Aktuelles

Treffen im Westen Deutschlands!

Natürlich nicht nur für Wasserhundbesitzer und Interessierte aus dem Westen, aber um diesen durch die "Gruppe West" die Möglichkeit zu bieten entstandene Freundschaften und Bekanntschaften in gemütlicher Runde zu vertiefen und sich über diese haarigen Clowns auszutauschen.
Jeder mit der Affinität zur Rasse ist daher herzlich Willkommen!
Wir bitten um vorherige Anmeldung zwecks Reservierung im Dieckmanns.

Advent, Advent,...

 

Hallo liebe Portie-Freunde

die besinnliche Zeit hat begonnen und das Jahr neigt sich dem Ende zu.


Ich möchte mich für viele schöne und neue Aktivitäten bedanken.


Es ist toll zu sehen, dass die Spaziergänge/Treffen der regionalen Gruppen so gut besucht sind.

Auch die durch Sarah neu gegründeten What´s app Gruppen werden für regen Austausch genutzt.

 

Das Sommerfest auf neuem Gelände hat großen Zuspruch gefunden.

(Am 23./24.06.2018 findet das Sommerfest der IG in Dorsten statt – Bitte vormerken!)

 

Nicht zu vergessen die vielen sportlichen Aktivitäten sowie die bemerkenswerten Ausstellungserfolge.

Ich hoffe, dass nächste Jahr wird mindestens genauso angenommen, mit wieder vielen Porties und Ihren Dosenöffnern.

Gibt es von Eurer Seite Vorschläge, Wünsche oder Anregungen? Dann immer her damit.

 

In diesem Sinne wünsche ich allen PWD´s und ihren Familien eine besinnliche Adventszeit, schöne Weihnachtsfeiertage

und einen guten Rutsch ins Jahr 2018.

Ulrich Balke - 1. Vorsitzender

Termine Termine Termine:

 

- Am 20.01.2018 trifft sich nachmittags die Gruppe West zum Spaziergang mit anschließendem Einkehren in einer Lokalität im Dortmunder Süden und Wasserhundesachenwichteln (Weiteres wird noch bekanntgegeben)

 

- Am 23./24.06.2018 findet das Sommerfest der IG in Dorsten statt.

 

Regionale Wasserhundegruppen

Nicht jeder hat die Möglichkeit aufgrund von familiären Verpflichtungen, mangelnder Mobilität oder sonstiger Umstände zentral in Deutschland mit uns zusammen und aktiv zu sein, von daher möchten wir zu Ihnen kommen! Es ist angedacht regionale Wasserhundegruppen ins Leben zu rufen, so dass viel mehr Leute mit ihren Vierbeinern die Möglichkeit haben, auch in ihrer Nähe an Spaziergängen und anderen Veranstaltungen rund um unsere Wasserhunde teilzunehmen. Erstmal sollen grobe Einzugsgebiete aufgeteilt werden in Norden/Mitte/Süden und wenn jemand Lust und Zeit hat, solch eine Gruppe zu betreuen und Aktivitäten zu steuern und zu planen, dann kann er sich gern bei einer Person unseres Vorstandes bzw. erweiterten Vorstandes melden. Die Adressen dazu gibt es hier. Wir freuen uns auf Euer Engagement!!

 

Porti-Treffen SÜD der IG Cão de Água Português Deutschland e.V.

Es gab das erste Treffen einer lokalen Porti-Liebhaber-Gruppe.
Ganz spontan und auf Anregung eines ganz neuen IG-Mitglieds aus der Pfalz kam die Idee auf, am 3. Oktober ein Treffen für Porties aus der Region zu veranstalten. Dazu brauchte es nicht viel, einen Platz, in unserem Fall das Vereinsgelände des VDH Zwingenberg, und ein bisschen Verbreitung per digitaler Medien. Eine Woche war die Einladung, die aus Zeitgründen auf der Seite der Wolfshöhle veröffentlicht wurde, online und auf allen Kanälen trudelten im Lauf der letzten September-Woche bis einen Tag vorher Zusagen ein.
Ganz genau wusste ich nicht, wer alles kommt und ob es was wird, aber ich bin überwältigt worden von 20 Porties, die den Weg mit ihren Zweibeinern auf sich genommen haben (oder haben die Zweibeiner den Weg auf sich genommen und die Vierbeiner haben gemütlich während der Fahrt geschlafen? Na egal ;-)

Nach kurzer freudiger Begrüßung verteilten sich die Wasserhunde aller Farben auf den Plätzen, so dass jeder den geeigneten Spielgefährten fand. Ganz viele „Hundsverwandte“ wurden getroffen und man hat sich ausgetauscht wie wild und aufgedreht denn noch normal für einen Porti wäre…wie schlau sie sind… welche Tricks sie können…  und wer im geschickten Moment mal was vom Tisch geklaut hat. Es war eine lockere und ausgelassene Stimmung und obwohl noch weitere fünf Hunde (Zweithunde) dabei waren und somit 25 Hunde vor Ort waren, verliefen alle Zusammenkünfte friedlich und harmonisch. Ich möchte mich bei allen ganz ganz herzlich für das Kommen, den schönen Nachmittag und das bisher durchweg positive Feedback dieser Veranstaltung bedanken. Durch Euer rücksichtsvolles und umsichtiges Verhalten war es einmalig schön!
JA, es wird weitere Treffen geben und damit ist die Lokalgruppe SÜD der IG ins Leben gerufen. Hierzu werden in Zukunft IG-Mitglieder, Porti-Liebhaber und Interessierte der Rasse herzlich willkommen sein!
Merkt Euch schon mal Sonntag, den 17.12.2017 vor. Wir wollen Wichteln mit Porti-/Hundesachen.
Weitere Treffen in der Region wären wünschenswert. Wer gerne ein Treffen organisieren möchte, herzlich gerne!

Tine Wölfel (Sportbeauftragte der IG)

Herbstfest 2017

Am Nachmittag des 23.09.2017 lud die 1. Interessengemeinschaft für Portugiesische Wasserhunde zu ihrem Herbstfest nach Dellwig ins dort ansässige Schwimmbad ein.

Immerhin 25 Wasserhundebegeisterte mit ihren Hunden kamen der Einladung nach und hatten die Gelegenheit, neue Freundschaften zu knüpfen, noch mehr über ihre Lieblingsrasse zu erfahren oder allgemein mit Gleichgesinnten zu fachsimpeln und sich zu unterhalten. Die jüngste vierbeinige Teilnehmerin war gerade mal 10 Wochen und die Älteste immerhin 12 Jahre alt und wessen Hunde sich nicht sofort in die Tiefen des eigentlichen Schwimmbades verzogen hatten, konnten erstmal im knietiefen Schwimmbecken für Babies und Kleinkinder das Schwimmen üben. So apportierten sie fleißig schwimmendes Hundespielzeug bzw. spezielle Dummies aus dem Wasser oder spielten nur einfach ungestört auf dem Rasen, denn das komplette Gelände ist hoch eingezäunt, so dass auch kein Hund entwischen kann.

Der Wettergott meinte es ebenfalls gut mit uns, so dass die Leckereien vom Grill, die mitgebrachten Salate und später Kaffee und Kuchen im Freien von den Zweibeinern gern angenommen wurden (an dieser Stelle ein recht herzliches Dankeschön für die vielen Salat- und Kuchenspenden). Immerhin 20 Hunde hatten viel Spaß und es gab weder Rangeleien noch Meinungsverschiedenheiten untereinander, so wie man es eben von den Wasserhunden gewohnt ist.

Wenn man den Hunden dabei zusehen kann, wie sie ihrer Wasserleidenschaft nachkommen, geht einem schon das Herz auf und wir hoffen darauf, dass wir auch im nächsten Jahr zum Herbstfest nach Dellwig, dieser so perfekten Lokaliät, einladen können und einen tollen Tag mit unseren Mitgliedern und Wasserhundefreunden, die noch Mitglied werden wollen, verbringen dürfen.

Wir sehen uns auf dem Herbstfest in 2018!!

Wasserworkshop Dellwig 2017

Am Samstag morgen den 23.09.2017 trafen sich im Rahmen des Wasserworkshops der IG sieben wasserbegeisterte Portie-Teams, um der Wasserarbeit zu frönen. Alle waren gut gelaunt und frohen Mutes mit den Porties im und am Schwimmbad in Dellwig Spaß zu haben und hoffentlich auch ein klein bisschen mehr über die Möglichkeiten der Porties in der Wasserarbeit zu erfahren. Jeder kam mit Wünschen und Besonderheiten des eigenen Hundes, auf die wir in dieser guten Gruppengröße schön eingehen konnten. Es wurde apportiert an Land und im Wasser, vom Boot gesprungen und zum Boot geschwommen. Jeder erledigte, die "Aufgabe" am Wasser, die dem Trainingsstand des Teams angemessen war. Für manche waren es die ersten Schwimmzüge und für anderen die Vorbereitung auf die Wasserarbeitsprüfung eine Woche später am Wolfssee. Jeder war herzlich willkommen und konnte daran teilhaben. Im Anschluss ging es nahtlos ins Herbstfest der IG über.
Ganz herzlich möchte ich mich bei unserem neuen Kassenwart Rainer Gouda bedanken, der sich während des Workshops als „Bootsmann“ mit Paddeln und beim Auf-und Abbau engagierte sowie dem zweiten spontanen Paddler Thomas. Besonders aber bei den Teilnehmern.
Ihr wart klasse!
Ich freue mich auf den Wasserworkshop im nächsten Jahr, das Freibad ist schon reserviert…
Herzlichst Eure Sportbeauftragte Tine

 

 

Es gibt einige 100derte Fotos dieses Events und wer möchte, kann gerne eine Nachricht schicken und wir senden gerne weitere Bilder privat, per Mail zu.

Deutsche PWD Chronik

Angeregt von den geschichtlichen Darstellungen auf dem Kongress in Portugal möchte unser aktives Vorstandsmitglied Silke L.W. gerne etwas zur deutschen Geschichte der Wasserhunde erstellen und freut sich daher über Beiträge und Fotos und Infos an:

chronik@ig-portugiesischerwasserhund.de

(der erste PWD in Deutschland, der erste Züchter, der erste Wurf, besondere Auszeichnungen und Erfolge, Fotos, Zeichnungen ……  So etwas muss unterstützt werden !!

 _________________________________________________________

WhatsApp Gruppe „PWD on tour“:

 Um auch kurzfristig Änderungen zu Terminen durchgeben zu können, spontan Treffen zu Spaziergängen oder anderen Aktivitäten weiterzugeben, gibt es die Whats app Gruppe „PWD on tour“. Hier noch einmal die Kontaktdaten:

Bei Interesse einfach eine Nachricht mit Namen an den Gruppen Admin unter: 015158855554 senden, um der Gruppe hinzugefügt zu werden.

 Schon jetzt haben sich Wasserhundbesitzer aus ganz Deutschland eingetragen

Nachbericht des 1.Vorsitzenden:

 

Am 18.06.2017 trafen sich die Mitglieder der IG zum Sommerfest und zur JHV zum ersten mal in Dorsten auf dem Gelände des Terrier Clubs.

 

Nach der Begrüßung der ersten Teilnehmer schon am Samstag wurde dort schon das erste mal gegrillt und gemütlich bis in die späten Abendstunden zusammen gesessen und gefachsimpelt.

 

Am Sonntag verlief der Tag wie geplant. Auch die Sonne half kräftig mit, diesen Tag gelingen zu lassen.

 

Nach einem gemeinsamen Spaziergang im angrenzenden Naturschutzgebiet bei den Störchen mit anschließendem Grillen fand die JHV statt.

 

Ein Punkt musste zu der JHV noch eingeschoben werden, da überraschend Ursula Rusche ihren Posten des Kassenwartes aus persönlichen Gründen niedergelegt hat.

 

Im aufgelaufenen Jahr gab es wieder einige Aktionen die von der IG durchgeführt wurden.

Sei es das „Herbstfest“ im Freibad Dellwig, der Stand in Dortmund (danke hier auch noch einmal an Silke Lohölter für die Organisation), mehrere Newsletter und die Gründung einer WhattsApp – Gruppe PWD-Untzerwegs (danke Sarah Maas für die Ideen und Durchführung). Letztere wurde schon gut angenommen und es findet dort ein reger Austausch statt.

Tine Wölfel bot wieder einige Aktionen am Wasser an, welche zum Teil auch von Mitgliedern angenommen wurden, dies soll dieses Jahr auch noch weiter ausgebaut werden.(Auch hier danke an Tine, für Ihre vielen Ideen und Vorbereitungen zur Durchführung der Wassertage).

 

Zum ersten Mal sollte an diese Tag auch ein Züchterstammtisch stattfinden, um unter anderem unser weiteres Vorgehen zur Aufnahme in den VDH zu besprechen, zu dem sich aber leider nur drei Züchter einfanden, so dass wir diesen Termin zu einem anderen Zeitpunkt noch einmal aufleben lassen wollen.

 

Im Rahmen der JHV musste dann nach Rücktritt von Ursula Rusche ein neuer Kassenwart gewählt werden, welcher nun Rainer Gauda ist.

 

Nach der JHV ging unser Sommerfest weiter, mit einem Spaßparcours mit Tine und Grooming Tips von Sarah. Beides wurden von den Anwesenden super angenommen. Die anderen Hunde vergnügten sich in den aufgestellten Mupfeln und Hundepool.

 

Die weiteren Termine für dieses Jahr sind am 23.09.2017 Hundeschwimmen und Wasserarbeit im Freibad Dellwig, (es kann sein das am WE vorher auch schon etwas dort stattfindet) und Anfang Oktober Wasserarbeit in der Nähe vom Edersee über ein Wochenende. Genaueres zu beiden Terminen erfolgt zu einem späteren Zeitpunkt.

 

Derzeit laufen auch wieder die Vorbereitungen einen Stand am Samstag und Sonntag auf der Ausstellung in Dortmund vom 13. - 15.10.2017 zu besetzen.

 

Abschließend möchte ich mich bei allen Mitgliedern für das uns entgegengebrachte Vertrauen bedanken und hoffe auf eine weitere gute Zusammenarbeit

 

Mit freundlichem Gruß

 

Ulrich Balke

 

Juli´17: Die Bankdaten der IG haben sich geändert.

Ergebnisse Pilotprojekt „Potpourri“´16
ergebnisliste_dvg_fac_2016_new.pdf
PDF-Dokument [138.2 KB]
Ergebnisse Pilotprojekt „Potpourri“ ´16
ergebnisliste_dvg_bsp_wa_2016_new.pdf
PDF-Dokument [278.4 KB]

Die Bilder von der diesjährigen Wasserarbeit im Freibad in Dellwig:

Herbstfest - Wasserarbeitsseminar

 

Schöne Dinge müssen wiederholt werden!!

 

Wie schon 2015, nutzen wir auch in diesem Jahr die Möglichkeit das Freibad in Dellwig (bei Unna, Dortmund) komplett für unsere Portugiesischen Wasserhunde zu mieten. 

Die IG zeigt sich 2016 schon mit vielen aktiven Angeboten verteilt über Deutschland, damit hoffentlich für jeden mal etwas in der Nähe ist. Auch möchten wir in diesem Jahr, wie auf der Jahreshauptversammlung besprochen, dass Schwimmen in Dellwig mit einem Herbstfest verbinden. Hierzu seid ihr als Mitglieder anhand von aktivem Mitgestalten vorher schon gefragt!!!! Nennt uns Programmpunkte und gestaltet das Herbstfest mit!

Bislang ist der Start für 9.30Uhr festgelegt. Beginnend mit einem 3 Stündigem Training im Wasser, durchgeführt von Tine Wölfel. Hierbei ist die Teilnehmerzahl begrenzt auf 8 Teilnehmer (25€ pro Person für Mitglieder / 39€ für Nichtmitglieder der IG) und wir bitten ausdrücklich um vorherige Anmeldung unter: tinewoelfel@aol.com.

Im Anschluss, ca 13.00 Uhr, möchten wir herzlich zum Herbstfest einladen.

Auch der Grill steht uns wieder zur Verfügung und das Fleisch wird besorgt.

Ein freies Schwimmen ist möglich.

Ob Welpenbesitzer oder langjähriger Wasserhund-Liebhaber; Jeder ist herzlich Willkommen, genau wie „Nicht-Mitglieder“!

Wir haben das Freibad schon angemietet und freuen uns auf eure Beiträge und Anmeldungen um eine bessere Planung durchführen zu können!

Ein Tag mit Euren Fellnasen und lieben Hundefreunden! Wie wär´s ?!!

Wann: Sonntag, 18.09.2016 ab 9:30 Uhr Wo: Freibad Dellwig, Am Schwimmbad, 58730 Fröndenberg/Ruhr

Anmeldung und Fragen an: Tine Wölfel / Sportbeauftragte der IG tinewoelfel@aol.com oder an Silke Lohölter-Wilhelms (Schriftfuehrer@ig-portugiesischerwasserhund.de)



Herzliche Grüße und hoffentlich bis bald !!

Sommerfest 2016 / Jahreshauptversammlung 2016

Wie in den letzten 3 Jahren trafen sich die Mitglieder der IG zur diesjährigen Jahreshauptversammlung auf der Windhundebahn in Gelsenkirchen.

Was neu war, war das das Treffen diesmal vom Sonnengott verwöhnt wurde.

So kam es dann auch, dass viele Mitglieder, Wasserhund Besitzer und Interessierte auch ohne vorherige Anmeldung den Weg nach Gelsenkirchen fanden.

Bei Traumhaften Wetter gab es sportliche Einblicke durch Tine Wölfel, einen tollen Hundeauslauf und viele angeregte Gespräche auch abseits der Jahreshauptversammlung.

Insgesamt wurden so an diesem Nachmittag 50 Personen und 60 Hunde (auch 2 Vertreter anderer Rassen) gezählt. Alles in allem also eine wirklich gelungene Veranstaltung.
Weiter gab es an diesem Tag auch die Jahreshauptversammlung der IG. 
Erstmalig, nach 3 Jahren, gab es Neuwahlen des Vorstandes.  

Nach der Wahl setzt sich nun der Vorstand wie folgt zusammen: 
1. Vorsitzender: Ulrich Balke
2. Vorsitzende: Silke Hollje-Schumacher
Kassenwartin: Ursula Rusche
Schriftführerin: Silke Lohölter-Wilhelms
Als Beauftragte wurden Silke Lohölter-Wilhelms (Welpenvermittlung), Sarah Maas (Webdesign) und Tine Wölfel (Sport) bestätigt.
Alexandra Zech und Franz-Josef Clemens übernahmen die Posten der Kassenprüfer.
Dem bisherigen Vorstand möchte ich auf diesem Wege für die bisher geleistete Arbeit noch einmal danken.
Dietmar Niemeyer steht der IG auch weiterhin mit Rat und Tat zu Verfügung, wovon wir gerne Gebrauch machen werden.

Nach dem Sommerfest, ist vor dem Herbstfest:
Frei nach diesem Motto möchte ich Euch heute schon einladen, einen Termin in den Kalender zu schreiben.

Am 18. September findet im Freibad Dellwig wieder eine Veranstaltung unter der Leitung von Tine statt, in dessen Anschluss wir uns gerne wieder alle zu einer kleinen "Feier" treffen möchten.
Weitere Termine werden kurzfristig noch bekannt gegeben. Schaut also fleißig auf die Internetseite, Facebook oder meldet Euch zum Newsletter an.

Ulrich Balke

Einige Eindrücke vom diesjährigen Sommerfest:

Warum beim VDH-Züchter kaufen?
 
Das ist eine Frage, die sich wohl jeder Welpeninteressent – egal welcher Rasse – stellen sollte und sie ist eigentlich ganz einfach zu beantworten:
 
Züchter des VDH sind vielen Vorschriften, die für Zuchtkontrolle und Zuchteinsatz von Hündinnen und Rüden gelten,  unterworfen. Hierzu gehören insbesondere Untersuchungen, die der Gesundheit der Rassen dienen.
 
Es erfolgen natürlich Kontrollen durch den VDH, ob alle Regularien und Vorschriften eingehalten werden.
 
Warum VDH?
 
- Es ist  der Dachverband aller Rassehundzuchtvereine
 
- er unterstützt alle Züchter
 
- er gibt die Regularien für eine gesunde Zucht vor
 
- er besitzt größte Lobby
 
- man kann es als „Gütesiegel“ bezeichnen
 
Als Züchter aber auch als Käufer eines Rassehundes und hier auch ganz besonders des Portugiesischen Wasserhundes hat man auch eine Verantwortung.
 
Und zwar: die recht kleine Population dieser Rasse gesund zu erhalten und bei eventuellen Erbkrankheiten vorbeugend tätig zu werden.
 
Jeder Hundebesitzer findet seinen eigenen Hund am schönsten, intelligentesten und will einen Welpen von genau seinem Hund. Aber was, wenn dieser Hund eine Erbkrankheit trägt, die jetzt noch gar nicht erkennbar sein kann?
 
Ein guter Züchter scheut keine Kosten und Mühen, um Krankheiten durch teure Gentests und Untersuchungen weitestgehend auszuschließen und züchtet nur mit gesunden Tieren von denen er weiß, dass auch die Welpen frei von diesen Erbkrankheiten sein werden. Deshalb ist es immens wichtig, beide Elterntiere untersuchen zu lassen und zu schauen, welcher Rüde mit welcher Hündin die gesündesten Welpen zeugen kann.
 
Natürlich steht eine Erhaltung dieser Rasse, ähnlich Leaó, nachdem der Standard geschrieben wurde, auch charakterlich und in den richtigen Proportionen für verantwortliche Züchter im Vordergrund! Kein ängstlicher, aggressiver, aber ein offener, freundlicher Hund, das soll er sein! 
 
Und dieses alles zusammen muss im Vorfeld geplant und organisiert werden. Und es kostet Zeit und Geld. Das scheuen leider viele Züchter.
Immer wieder hören wir in den Medien von sog. „Vermehrern“, die eine Hündin zigfach decken lassen und die Welpen zu einem günstigen Preis abgeben. Wollen Sie das wirklich unterstützen? Die Vermehrer von heute erkennt man nicht auf den 1. Blick. Sie sind nett und freundlich, zeigen Ihnen (wenn Sie Glück haben) das Muttertier und versichern, dass alle gesund sind. Nicht mal mehr ein günstigerer Preis für den Welpen ist ein Indiz.
 
Bitte geben Sie Vermehrern und Schwarzzüchtern keine Chance! Vertrauen Sie einem VDH-Züchter, der alle Gesundheitstests gemacht hat und lassen sich diese auch zeigen. Nur so kann gewährleistet werden, dass Erbkrankheiten nicht weitergegeben werden und uns diese wundervolle Rasse noch viele Jahrhunderte erhalten bleibt.

Die IG bietet nun einen Newsletter an, für den Sie sich auf dieser Seite anmelden können!

Wir planen über Aktivitäten und Veranstalltungen zu informieren und hoffen auch Ihren Wasserhundspaziergang oder ein Event rund um diese tolle Rasse hier aufnehmen zu dürfen.

Melden Sie sich hierzu gerne bei uns!

Am 19.9.15 fand das erste Wasserarbeitsseminar im extra dafür angemieteten Freibad in Dellwig statt! Die Stimmung war herzlich und wie die Fotos zeigen, waren die Teilnehmer -egal ob und Mensch oder Hund- mit viel Spaß dabei! Hier einige Eindrücke.

                                                                                                                                                                          Weihnachten 2014

Ich wünsche allen Mitgliedern und Freunden der 1. Interessengemeinschaft für den Cao de Agua Portugues, Deutschland e.V.ein frohes, harmonisches Weihnachtsfest, einen guten Rutsch ins Neue Jahr und ein glückliches und erfolgreiches 2015.Ich möchte mich heute bei allen fließigen Helfern bedanken, die mit ihrem Einsatz die IG mit Leben erfüllen.So wurde bisher eine neue Homepage und eine fb-Seite installiert; die erste Kontaktaufnahme mit dem VDH hat stattgefunden,die Ordnungen sind weitgehend fertiggestellt, so dass wir in 2015 mit der vorläufigen Aufnahme in den VDH starten können.Wir hatten auch in 2014 wieder die Info-Stände und die Rassepräsentationen auf der Europasieger- und der Budessiegerausstellung in Dortmund;wir konnten im Sommer unser erstes IG-Sommerfest feiern und vor kurzem gab es noch das gelungene erste Sporty-Portie-Event.Ich freue mich auf 2015 und hoffe, dass wir weiterhin das  Spektrum der Aktivitäten erweitern können.Danke nochmal an alle Fleißigen!!!!

Herzlich Grüße Peter Schmidt1.Vorsitzender der 1.IG CAPD e.V

Sommerfest, ein kurzer Rückblick

Am 28.06.2014 richtete die 1.IGCAPD e.V. ihr erstes Sommerfest aus. Petrus hatte leider das mit dem „Wasserhunde-Fest“  falsch verstanden -  bedauerliche Weise hat es  fast  den  ganzen Samstagnachmittag geregnet, was  aber dem Ablauf und dem Gelingen des  Festes nicht wirklich stark geschadet hat.

Bevor das Sommerfest begann, hat sich der Vorstand zu einer Vorstandssitzung  getroffen, um einige organisatorische Dinge schon im Vorfeld zu besprechen, die den Vereinsalltag, der bei einem so jungen Verein noch nicht komplett rund laufen kann, zu optimieren.

Anschließend trafen sich die Züchter, um sich mit der  für die Aufnahme in den VDH nötigen Zuchtordnung auseinanderzusetzen und sich im Sinne der Rasse abzustimmen.

Bevor dann endlich das Sommerfest beginnen konnte, war für die Mitglieder der 1.IGCAPD e.V. erst noch eine Mitgliederversammlung angesetzt. Im Laufe dieser Veranstaltung  gab es einen kleinen Abriss über das, was  seit der Gründungsversammlung an Aktivitäten stattgefunden hat und darüber, wie weit die Arbeiten für die Aufnahme in den VDH  fortgeschritten sind. Die finanzielle Situation wurde offengelegt,  von den Kassenprüfern überprüft und abgesegnet und  der Vorstand entlastet. Da die Stelle für den Beauftragten für Hunde-Sport durch Rücktritt vakant geworden war, wurde durch die Mitgliederversammlung Tine Wölfel, die sich dankenswerterweise für das Amt zur Verfügung gestellt hat, eingesetzt. Tine wird versuchen als Ansprechpartner für alle möglichen Einsatzgebiete unserer Porties zu fungieren und regional interessierte Portie-Besitzer zusammen zu führen. Danke dafür im Voraus, Tine.

Da das Prozedere der Aufnahme neuer Mitglieder, bzw. das Feedback über die Aufnahme bislang  recht unprofessionell abgelaufen ist, wurde ein Ablauf festgelegt, nachdem die Neumitglieder ein Willkommensschreiben mit Satzung erhalten werden. Dies wird auch rückwirkend  demnächst an alle Mitglieder geschehen.

An dieser  Stelle möchte ich mich nochmal ganz herzlich bei Dietmar Niemeyer bedanken,  der sich  durch diverse  Ordnungen von VDH und Mitgliedsvereinen „wühlt“, um sie in eine passende Form für unsere IG vorzuformulieren, bei Silke Hollje-Schumacher für die professionelle Betreuung unserer Finanzen, bei Sarah Maas für den engagierten Einsatz für unsere Internetpräsenz,  bei Silke Lohölter-Willems für die Betreuung unserer Welpen-Vermittlungsstelle und die prompte Anfertigung der Sitzungsprotokolle.

Nachdem dann der „Sitzungsmarathon“ abgeschlossen war, konnte zum gemütlichen Teil übergegangen werden.  Ca. 60 Zweibeiner ( Mitglieder und Gäste)  und fast gleichviele Porties, hatten dann Gelegenheit einer Flyball-Vorführung zu zusehen und es auch selber ausprobieren und konnten ihre Hunde ausgelassen im  großzügigen hundesicher eingezäunten Auslauf  toben lassen. Für das leibliche Wohl war auch gesorgt. Es gab Kaffee und Kuchen und später dann Bratwürste, Pommes frites und Salate. Auch hier muss ich nochmal ausdrücklich meinen Dank an Dietmar Niemeyer, der es ermöglicht hat, dass wir die tolle Anlage nutzen durften, aussprechen und ich möchte an dieser Stelle nicht versäumen, den Mitgliedern des Windhundevereines zu danken, die die Bewirtung übernommen haben. Und vielen lieben Dank, Silke Hollje-Schumacher, für die Vorbereitungen für das Sommerfest.

Last but not least danke ich allen, die da waren und damit dazu beigetragen haben, dass wir  ein gelungenes Sommerfest feiern konnten.   Peter Schmidt


Am 6.12.2013 war nicht nur Nikolaus, sondern auch ein großer Tag für die IG!!
Der Bescheid vom Gericht kam und es heißt nun:

1. Interessengemeinschaft für den Cão de Água Português Deutschland e.V.

 


 

Am 31.08.2013 ist aus der lockeren IG ein strukturierter Verein entstanden, der sich in das Vereinsregister eintragen lassen wird und dann danach, nach dem die IG ein e.V. ist, sich um die Aufnahme in den VDH bemühen wird.